Lateral Release

Frequent Asked Questions - Häufig gestellte Fragen rund ums Thema Hallux valgus. Für FAQ's zum Forum selbst gibts ein eigenes Kapitel im Menü unterhalb des Forum Titels.

Moderator: Michael Starz

Gesperrt
Laelia
Hab viele Beiträge
Hab viele Beiträge
Beiträge: 34
Registriert: 19.06.2007, 14:05
    unknown unknown

Lateral Release

Beitrag von Laelia »

Hallo,
habe gerade hier:
http://www.dr-keller-fusschirurgie.de/Downloads.htm
unter "Hallux abducto valgus" diesen Begriff gefunden.
Kann hier vielleicht Jemand etwas damit anfangen?
Ich wüsste gern was ein Lateral Release ist, bzw. was damit gemeint ist, oder was da wie gemacht wird?
Vielen Dank im voraus.
Liebe Grüsse
Laelia
Benutzeravatar
Verena---
Hab 2 Bücher
Hab 2 Bücher
Beiträge: 114
Registriert: 15.05.2007, 14:01
Wohnort: Österreich
    unknown unknown

Beitrag von Verena--- »

hallo laelia!

mit "google" hab ich folgendes gefunden:

Es handelt sich hier um einen Weichteileingriff, der bei nahezu allen Hallux Valgus-Operationen durchgeführt wird. Dabei wird die Sehnen des Muskels durchtrennt, der am körpernahen Ende des Grundgliedes ansetzt und die Zehe nach außen zieht. Zusätzlich wird ein Band zwischen den Sesambeinchen durchtrennt.

hoffe dir ist damit geholfen! ;)
schönen tag noch!

lg, verena
Hallux-OP links (nach Austin) am 30. Mai 2007. Hier geht's zu meinem POSITIVEN Tagebuch: http://www.hallux-forum.de/viewtopic.php?t=637&start=0
Und hier geht's zu meinen vorher-nachher Fotos (Fall 9): http://www.hallux-forum.de/viewtopic.php?t=667
Benutzeravatar
Michael Starz
Forum Master
Forum Master
Beiträge: 2642
Registriert: 30.01.2006, 21:47
Wohnort: Murr
Kontaktdaten:
    unknown unknown

Sehne wird durchtrennt...

Beitrag von Michael Starz »

Beim Lateral Release wird die Sehne des Muskels, der quer über den Vorfuß verläuft und oberhalb des Grundgelenks des großen Zehs angewachsen ist (adductor hallucis), operativ am Zehenknochen getrennt (durchschnitten) und entweder einfach so im Gewebe belassen oder an einer anderen Stelle des Zehenknochens wieder angeheftet.

Diese häufig angewandte Maßnahme beruht auf der Beobachtung, daß dieser Muskel den großen Zeh sozusagen in die falsche Richtung zieht und damit den Hallux valgus auslöst.

Allerdings ist diese Methode nicht unumstritten, da dieser Muskel einen Gegenspieler längs auf der Innenseite des Fußes hat (den abductor hallucis) , der normalerweise den Zug des adductor hallucis durch einen Gegenzug neutralisiert. Ist dieser Längsmuskel jedoch durch untrainierte Fußmuskulatur geschwächt, reicht sein Gegenzug nicht mehr aus und der Zeh wird krumm.

Umstritten - obwohl häufig angewandt - ist sie auch wegen unklarer Langzeitwirkungen: führt sie zu einer Verschlaffung und damit zu einer Verbreiterung des Vorfußgewölbes?

Unten sind Links zu Wikipedia wo die 2 Muskeln schön zu sehen sind.

Gruß

Michael

http://de.wikipedia.org/wiki/Musculus_adductor_hallucis

http://de.wikipedia.org/wiki/Musculus_abductor_hallucis
Benutzeravatar
Verena---
Hab 2 Bücher
Hab 2 Bücher
Beiträge: 114
Registriert: 15.05.2007, 14:01
Wohnort: Österreich
    unknown unknown

Beitrag von Verena--- »

hallo michael!

danke für die tolle beschreibung und die links!

ich hätte es eigentlich schon wissen müssen bzw. hat mich die frage jetzt wieder daran erinnert, dass ich das ja selber beim orthopäden nachfragen wollte. bei mir wurde diese methode ja auch angewandt... :roll:

na hoffentlich ist mein abductor "stark" genug und hält das ganze schön brav zusammen :bete:

aber ich treib ja gott sei dank viel sport ;)

schönen tag noch!

lg, verena
Hallux-OP links (nach Austin) am 30. Mai 2007. Hier geht's zu meinem POSITIVEN Tagebuch: http://www.hallux-forum.de/viewtopic.php?t=637&start=0
Und hier geht's zu meinen vorher-nachher Fotos (Fall 9): http://www.hallux-forum.de/viewtopic.php?t=667
Laelia
Hab viele Beiträge
Hab viele Beiträge
Beiträge: 34
Registriert: 19.06.2007, 14:05
    unknown unknown

Re: Sehne wird durchtrennt...

Beitrag von Laelia »

Hallo Michael und Verena,
danke für Eure schnellen und ausführlichen Antworten. :)
Michael Starz hat geschrieben:Allerdings ist diese Methode nicht unumstritten, da dieser Muskel einen Gegenspieler längs auf der Innenseite des Fußes hat (den abductor hallucis) , der normalerweise den Zug des adductor hallucis durch einen Gegenzug neutralisiert. Ist dieser Längsmuskel jedoch durch untrainierte Fußmuskulatur geschwächt, reicht sein Gegenzug nicht mehr aus und der Zeh wird krumm.

Umstritten - obwohl häufig angewandt - ist sie auch wegen unklarer Langzeitwirkungen: führt sie zu einer Verschlaffung und damit zu einer Verbreiterung des Vorfußgewölbes?
Das finde ich jetzt irgendwie merkwürdig, denn wenn ich das richtig verstanden habe ist der sog. Spreißfuß doch ursächlich für den Hallux, oder?
Warum macht man dann ein Lateral Release, welches die Verbreiterung des Vorfußes bzw. die Spreizfußbildung fördert? :?
Habe ich da etwas falsch verstanden?
Liebe Grüsse
Laelia
Benutzeravatar
Michael Starz
Forum Master
Forum Master
Beiträge: 2642
Registriert: 30.01.2006, 21:47
Wohnort: Murr
Kontaktdaten:
    unknown unknown

Warum Lateral Release?

Beitrag von Michael Starz »

Hallo Laelia,

das Lateral Release verspricht schnellen sichtbaren Erfolg und wird häufig sogar während der Hallux OP durchgeführt ohne den Patienten darüber aufzuklären - ein Arzt sagte mir "das ist heute Standard". Es gibt hier im Forum einige Mitglieder die sich gar nicht bewusst waren, daß diese Sehnenkappung bei ihnen vorgenommen wurde.

Der gesamte Vorfuß mit seiner Symmetrie und dem ausgetüftelten Bewegungsablauf und Spiel/Gegenspiel der verschiedenen Muskelgruppen ist jedoch ein hoch komplexes Gebilde, das bei jedem Schritt durch das eigene Körpergewicht belastet wird. Eingriffe sollten sich daher auf das absolut notwendige beschränken. Ich meine, dieser Muskel hat eine Funktion die nicht ohne zwingenden Grund wirkungslos gemacht werden sollte.

Das Grundproblem liegt darin, daß unsere Füße i.d.R. völlig untrainiert sind und das komplexe Spiel der Muskeln dadurch sehr beeinträchtigt ist. Hier ist konsequente Fußgymnastik und spezielle Gangschulung angesagt - aber wer macht das schon und zudem auf eigene Kosten da die Kassen derartiges meist nicht mehr bezahlen.

Eine Anleitung zur Selbsthilfe findest Du hier: http://www.hallux-forum.de/viewtopic.ph ... t=adductor

Du hast recht: ein Spreizfuß ist EINE der Ursachen für den Hallux - also ein bereits gestörtes oder geschädigtes Vorfußgewölbe. Ein Kappen der Sehne ohne erneute Befestigung ist dem sicher nicht zuträglich. Daneben gibt es weitere Ursachen wie Vererbung, Veranlagung oder enge Pumps die den Fuß in eine Hallux-Position zwängen.

Schönen Gruß

Michael
Laelia
Hab viele Beiträge
Hab viele Beiträge
Beiträge: 34
Registriert: 19.06.2007, 14:05
    unknown unknown

Beitrag von Laelia »

Hallo Michael,
danke für Deine ausführliche Antwort, das hilft mir sehr, und ich werde das auf jeden Fall mit meinem Operateur (wenn ich ihn gefunden habe) besprechen).
Jetzt werde ich auf jeden Fall ansprechen, daß ich auf gar keinen Fall ein Lateral Release möchte. :wink:
Liebe Grüsse
Laelia
Benutzeravatar
Verena---
Hab 2 Bücher
Hab 2 Bücher
Beiträge: 114
Registriert: 15.05.2007, 14:01
Wohnort: Österreich
    unknown unknown

Beitrag von Verena--- »

@micheal: du hast recht! 1. wissen es viele nicht und 2. wird es häufig von den ärzten gar nicht erwähnt, wie bei mir...
ich wusste zwar im vorhinein, dass er scarf oder austin macht, aber vom lateral release war KEINE rede! wenn ich JETZT so drüber nachdenke, dann finde ich es sogar eine frechheit, dass er mich nicht darauf aufmerksam gemacht hat!

denn soooo "egal" ist die sache ja wirklich nicht.... *kopfschüttel*

lg, verena
Hallux-OP links (nach Austin) am 30. Mai 2007. Hier geht's zu meinem POSITIVEN Tagebuch: http://www.hallux-forum.de/viewtopic.php?t=637&start=0
Und hier geht's zu meinen vorher-nachher Fotos (Fall 9): http://www.hallux-forum.de/viewtopic.php?t=667
Benutzeravatar
Michael Starz
Forum Master
Forum Master
Beiträge: 2642
Registriert: 30.01.2006, 21:47
Wohnort: Murr
Kontaktdaten:
    unknown unknown

Neuer Beitrag zum Lateral Release

Beitrag von Michael Starz »

Hier im "Hallux Forum Wiki" gibt es einen neuen umfassenden Beitrag zum Lateral Release: http://www.hallux-forum.de/viewtopic.php?t=1797

Michael
Gesperrt

Zurück zu „FAQ's zum Hallux valgus“