Fußformen

Medizinische Fachbegriffe kurz erklärt. Wenn ein Begriff gesucht wird genügt eine kurze Mail an den Admin und das Thema wird zugefügt.

Moderator: Michael Starz

Antworten
Benutzeravatar
Michael Starz
Forum Master
Forum Master
Beiträge: 2642
Registriert: 30.01.2006, 21:47
Wohnort: Murr
Kontaktdaten:
    unknown unknown

Fußformen

Beitrag von Michael Starz »

Vor allem bei Patienten mit akuten Hallux Problemen oder nach Operationen ist ein Phänomen festzustellen: sie schauen viel mehr auf Füße als vorher. Was dabei unter anderem auffällt und immer wieder zu Fragen führt ist die Tatsache, daß es unterschiedliche Fußformen gibt. Ebenso wie der Mensch als solcher individuell ist, gibt es auch keinen "Standard"-Fuß, wobei keine der unterschiedlichen Formen als "unnormal" einzustufen ist.

Neben Größe und Weite ist die Fußform natürlich ein wesentliches Kriterium beim Schuhkauf. Ebenso ist diese Tatsache aber beim Verständnis der physiologischen Zusammenhänge des Vorfußes und des Bewegungsablaufs beim Abrollen wichtig und nicht zuletzt auch ein Faktor der bei Operationen mit zu berücksichtigen ist.

Die zwei Abbildungen sollen das verdeutlichen.

In der ersten Graphik wird bei den Zehen unterschieden zwischen
* ägyptischer (gleichmäig schräg abfallend)
* römischer (erste Zehen ziemlich gleich lang)
* und griechischer Form (zweiter Zeh deutlich länger als der große Zeh)
Bild

Nach Wikipedia ist folgende Häufigkeitsverteilung festzustellen:
Die ägyptische Form ist dabei die häufigste (44 %), vor der römischen (36 %) und der griechischen (20 %).

Die zweite Graphik zeigt 4 Formen, die sich bei den Zehen aber auch bei der Ferse unterscheiden:
* angelsächsisch (ähnlich der ägyptischen, gleichmäßg nach hinten verjüngend, schmale Ferse)
* germanisch (ähnlich ägyptisch aber weniger steil abfallend, ausgeprägter Vorfuß, schmalerer Mittelfuß und schmalere Ferse)
* romanisch (wie römisch oben, Mittelfuß und Ferse breiter als germanisch)
* baltisch (ägyptischer Vorfuß aber Mittelfuß und Ferse breiter)
Bild

Inwiefern diese Fußformen wissenschaftlich hinterlegt oder untersucht sind bzw. ob es dazu weiteres statistisches Material gibt konnte noch nicht ermittelt werden; vielleicht kann jemand aus dem Forum etwas dazu beitragen. Genormte Begriffe scheinen es jedenfalls nicht zu sein, aber interessant ist es allemal.

Schönen Gruß

Michael
Schon das Forum Wiki entdeckt? :: Suchen und hier Finden :: Woran erkennt man eine gute Arztpraxis?
Benutzeravatar
Kati
Forumprofi
Forumprofi
Beiträge: 3230
Registriert: 17.10.2008, 12:26
Wohnort: Kiel
    unknown unknown

Beitrag von Kati »

Demnach hab ich jetzt, post 2 OP's, einen Romanischen und einen griechischen Fuß...
Interessant!

:wink:
2008 / 09: Lapidus Arthrodese und Akin Fall 37 & 47
http://www.hallux-forum.de/viewtopic.php?t=1672
http://www.hallux-forum.de/viewtopic.php?t=2045
2011:Hammerzeh - OP rechts nach Hohmann
2014:Morton Neurom, Anheb. Mfk II li u Kürzung Zeh II
2016: Anheb./ Kürz. Mfk III nach Weil
Benutzeravatar
sternfrau
ProfessorIn
ProfessorIn
Beiträge: 954
Registriert: 04.10.2008, 10:27
Wohnort: Nähe Bremen
    unknown unknown

Beitrag von sternfrau »

huh,ich links Ägypter und rechts eine astreine Griechin,wow!
Man lernt ja nie aus,lieber Michael! 8)
Alles, was Du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest Du sagen...
Benutzeravatar
Kati
Forumprofi
Forumprofi
Beiträge: 3230
Registriert: 17.10.2008, 12:26
Wohnort: Kiel
    unknown unknown

Beitrag von Kati »

Und Du,Micha???? :pfeif:
2008 / 09: Lapidus Arthrodese und Akin Fall 37 & 47
http://www.hallux-forum.de/viewtopic.php?t=1672
http://www.hallux-forum.de/viewtopic.php?t=2045
2011:Hammerzeh - OP rechts nach Hohmann
2014:Morton Neurom, Anheb. Mfk II li u Kürzung Zeh II
2016: Anheb./ Kürz. Mfk III nach Weil
Benutzeravatar
sternfrau
ProfessorIn
ProfessorIn
Beiträge: 954
Registriert: 04.10.2008, 10:27
Wohnort: Nähe Bremen
    unknown unknown

Beitrag von sternfrau »

hm,......er traut sich nicht,er traut sich nicht :huepfball: :huepfball: :huepfball: :scheinheilig:
Alles, was Du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest Du sagen...
Benutzeravatar
Michael Starz
Forum Master
Forum Master
Beiträge: 2642
Registriert: 30.01.2006, 21:47
Wohnort: Murr
Kontaktdaten:
    unknown unknown

Beitrag von Michael Starz »

Tut er wohl: Ich tendiere zum doppelten Germanen wobei der rechte etwas krummer ist, durch einen nicht operierten Hallux. Jeder hat ja 2 Chancen.

Hallo Sternchen :winken:

Gruß

Michael
Schon das Forum Wiki entdeckt? :: Suchen und hier Finden :: Woran erkennt man eine gute Arztpraxis?
Benutzeravatar
sternfrau
ProfessorIn
ProfessorIn
Beiträge: 954
Registriert: 04.10.2008, 10:27
Wohnort: Nähe Bremen
    unknown unknown

Beitrag von sternfrau »

na also,geht doch! :huepfball: :huepfball: :huepfball: und dann noch ein Germane!!!!
LG

MB Sternchen :wink:
Alles, was Du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest Du sagen...
Antworten

Zurück zu „HALLUX WIKI“